La Darbia blog

Lust auf Tramezzino

Text von Claudia Femia

Mer, 28 giugno 2023
Lust auf Tramezzino
credits: @beatrice_zonca
  Alle Italiener lieben diesen Snack, das sogenannte Tramezzino! Erfunden wurde es in einer Turiner Bar, und seither ist diese einfache und leckere Zwischenmahlzeit wirklich im ganzen Land bekannt. @claudia_femia Meine Zähne beißen in das weiche, üppig belegte Weißbrot ..

 

Alle Italiener lieben diesen Snack, das sogenannte Tramezzino! Erfunden wurde es in einer Turiner Bar, und seither ist diese einfache und leckere Zwischenmahlzeit wirklich im ganzen Land bekannt.


@claudia_femia

Meine Zähne beißen in das weiche, üppig belegte Weißbrot mit der schmackhaften Soße. Einfach, aber unheimlich lecker! So schmeckt Italien als Zwischen- oder schnelle Hauptmahlzeit. 

Dieses dreieckige Sandwich mit zwei ungetoasteten Scheiben aus sehr weichem Toastbrot ohne Rinde belegt mit Aufschnitt, Käse, Gemüse und Soßen ist Italiens Antwort auf das amerikanische Sandwich und wurde in der Stadt Turin geboren. Wir verdanken es den Eheleuten Angela Demichelis und Onorino Nebiolo, die in Amerika ihr Glück suchten. Nach vielen Jahren in Detroit sind die beiden nach Turin zurückgekehrt und haben das Café Mulassano am Piazza Castello gegründet. Im Jahre 1925 ergänzten sie ihre Speisekarte um einen kleinen Snack, einen Verwandten des Tea Sandwich, das die Engländer zur Teatime um 17 Uhr zu sich nehmen. Zwei Scheiben weiches Weißbrot mit Butter und Sardellen war die erste Version des heute so beliebten Fingerfoods.


@claudia_femia

Vom Café Mulassano, wo sie erfunden wurden und weiterhin angeboten werden, und zwar in vielen interessanten Varianten (ca. 30, mit Hummer, Ziegenkäse, mit Radicchio und Trüffel, Vitello tonnato, Geflügelsalat, Paprika und Sardellen), sind die Tramezzini weitergewandert und werden heute in vielen Lokalen angeboten. Auch in Venedig wird es in den schicken Lokalen im Zentrum unter dem Namen “el tramesin” verkauft und begleitet hier den Aperitif am Vormittag oder am frühen Abend.


@beatrice_zonca

Der Begriff Tramezzino wurde durch den Dichter Gabriele D'Annunzio geprägt, der das Wort erfand, um den englischen Begriff „Sandwich” zu ersetzen, in einer Zeit, in der sich auch die futuristischen Künstler dafür einsetzten, die Namen vieler Produkte zu italianisieren. Das Wort von D’Annunzio repräsentiert die Verniedlichungsform von tramezzo, was so viel bedeutet wie «dazwischen», und meint damit den kleinen Snack zwischen Frühstück und Mittagessen.

Traditionell wird es kalt zubereitet, aber mittlerweile gibt es auch warme Versionen. Viele behaupten, dass die Besonderheit darin liegt, dass das Brot leicht feucht ist, was auch durch die wichtigste Zutat, die Mayonnaise, kommt.


@claudia_femia

Wenn Sie in La Darbia auf einen Aperitif vorbeikommen, dann empfehle ich Ihnen neben einem guten Glas Wein und dem herrlichen Ausblick unser Tramezzino. Der Küchenchef @matteomonfrinotti und sein Sous-Chef @sebastiano.pagliaro bereiten eine klassische Variante mit Zutaten aus unserem Gemüsegarten zu und feiern so den baldigen 100 jährigen Geburtstag.